Sport am Gardasee

Die Sportmöglichkeiten für Touristen sind am Gardasee sehr vielfältig. Die geografisch günstige Lage des Gardasees vereint die sportlichen Möglichkeiten der Berge, des Wassers und des Flachlandes. Man muss sich also nicht auf eine Sportart beschränken, sondern kann seiner Freude an den verschiedensten Sportarten frönen.

Sport am Gardasee
Sport am Gardasee
Eine am Gardasee immer beliebter werdende Sportart ist das Canyoning. Beim Canyoning klettert man mit entsprechender Ausrüstung von oben in eine Schlucht. Das ganze gelingt durch abseilen, klettern, rutschen, springen, schwimmen und sogar tauchen. Dabei entdeckt man eine vollkommen unbekannte Welt mit imposanten Wasserfälle und Schluchten. Vor allem Geschick und Durchhaltevermögen sind gefragt. Canyoning ist der ideale Sport für Abenteuerlustige.

Mindestens genauso beliebt wie Canyoning ist klettern. Die Klettertouren am Gardasee sind sehr vielseitig. Alle Schwierigkeitsgrad von sehr leicht bis sehr schwer sind am Gardasee zu finden. So kann jeder die Kletterroute seinen Wünschen und Fertigkeiten entsprechend gestalten. Diese Vielseitigkeit verblüfft einen immer wieder.

Wer die wunderschöne Landschaft am Gardasee eher vom Boden aus betrachten möchte, kann mit einem Mountainbike eine Tour machen. Überall am See gibt es Verleihstationen die unter anderem auch Mountainbikes verleihen. Die abwechslungsreichen Strecken machen Lust auf mehr.

Das milde Klima am Gardasee ist außerdem perfekt für Nordic Walking geeignet. Beim Nordic Walking hält man sich fit und kann gleichzeitig die Landschaft genießen und neue Bekanntschaften machen. Besitzt man keine eigenen Stöcke, kann man diese problemlos am Gardasee leihen.

Die idealen Windbedingungen im nördlichen Teil des Gardasees machen diese Gegend zu einem der beliebtesten Ziele für Segler und Windsurfer in Europa. Dabei ist das Segeln eine der am häufigsten ausgeübten Sportarten am Gardasee.

Segeln am Gardasee
Segeln am Gardasee

Jedes Jahr finden verschiedene Regatten statt, an denen man teilnehmen kann. Und auch Windsurfer kommen am Gardasee auf ihre Kosten. Vor Ort kann man nicht nur Surfbretter auszuleihen, sondern auch Kurse belegen, um das Surfen entweder zu lernen oder die schon vorhandenen Fähigkeiten zu verbessern.
Nicht minder interessant für Touristen und Einheimische ist Wasserski. Mit der richtigen Technik kann aus einem Laien hier schnell ein Profi werden, der beim Wasserski als wahrer Artist glänzen kann.

Eine weitere Möglichkeit nicht am, sondern im See, ist das Tauchen. Am Gardasee findet man viele Tauchschulen. Diese bieten dann Tauchgänge zu zahlreichen Tauchspots mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden an.

An Land bietet sich Tennisspielen geradezu an. Mit viel Spaß kann man im Urlaub seine Rückhand verbessern oder beim Tennis einfach nur nett mit anderen Touristen plaudern. An jeder Ecke findet man einen Club, der sich auf Tennis spezialisiert hat und dazu einlädt, ein Match zu spielen.

Hat dir diese Seite weitergeholfen?
Pubblicità per la vostra struttura |
|
Merkliste (0)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Unsere technische Abteilung wurde informiert.