Palio delle Bisse - Ruderbootrennen

Teams aus den Orten am Gardasee kämpfen in Regatten um die "Bandiera del Lago". So verteidigen sie die Ehre ihrer Ortschaft. Es finden 8 Regatten in verschiedenen Ortschaften am Gardasee statt.

Palio del Bisse
Palio del Bisse

Das Palio delle Bisse ist ein traditionelles Ruderbootrennen am Gardasee, welches aus mehreren Wettrennen besteht. Veranstaltet werden diese Rennen von Juni bis Anfang August in den Orten Orten am Gardasee. Beinahe alle Gemeinden am Gardasee stellen ein Team. Gekämpft wird um die begehrte „Bandiera del Lago“ („Die Flagge des Sees“).

Die Abendstunden am Gardasee haben eine ganz besondere Atmosphäre, weshalb die Qualifikationsrennen und das Finale in Lazise, entweder am späten Nachmittag oder am frühen Abend beginnen. Die schlanken, nach vorne und hinten spitz zulaufenden, venezianischen Ruderboote wurden ursprünglich zum Fischfang verwendet. Gerudert wird auf venezianischen Art, wobei 4 Mann im Stehen rudern.

Die Rennen haben eine lange Tradition, die auf die Zeit zurückzuführen ist, als der Gardasee noch zur venezianischen Republik gehörte (1405 – 1796). Im Jahr 1548 soll in Salò das erste Rennen stattgefunden haben. Zwischendurch wurde dieser Brauch etwas vernachlässigt, bis im Jahr 1967 einige Geschichtsfans die Tradition zu neuem Leben erweckten. Seit dem werden die Rennen jährlich ausgefochten.

Hat dir diese Seite weitergeholfen?
Pubblicità per la vostra struttura |
|
Merkliste (0)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Unsere technische Abteilung wurde informiert.