Rocca Scaligera am Gardasee

Die Scaliger bauten zahlreiche Burgen und Stadtbefestigungen am Gardasee und der näheren Umgebung. Unter anderem in den Orten Arco, Lazise, Malcesine, Moniga del Garda, und Riva del Garda gibt es Burgen, aber die am besten erhaltene dieser Verteidigungsanlagen ist die Scaligerburg in Sirmione.

Rocca Scaligera
Rocca Scaligera

Die Scaligerburg (Rocca Scaligera) von Sirmione befindet sich auf der schmalsten Stelle der Halbinsel. Das beeindruckende Bauwerk aus der Römerzeit wurde im 13. Jahrhundert auf Geheiß der damaligen Stadtherren von Verona von den Scaliger zur heutigen Festung ausgebaut. Der künstlich angelegte Hafen, umgeben von dicken Mauern, bot der Gardasee Flotte eine sichere Zuflucht.
Im Burghof befindet sich ein 47 Meter hoher Turm und drei Ecktürmen. Die Zinnen und die Schießscharten vermitteln einen guten Eindruck davon, wie man eine Burg verteidigte. Der Turm wurde im Mittelalter als Waffenkammer genutzt und war die Hauptanlage des Militärs. Heute kann man auf den Turm steigen und von oben einen wundervollen Ausblick auf den Gardasee und die Stadt Sirmione genießen.
Vor allem jedoch diente die Burg dazu, die Stadt Sirmione gegen Feinde zu schützen. Die Ringmauer spielt dabei eine wichtige Rolle, denn sie trennt Sirmione komplett vom Festland ab. Der Zutritt zur Stadt ist nur über eine Zugbrücke möglich. So beherrscht die Burg noch heute das Bild des Städtchens Sirmione.

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag 09.30 - 19.00 Uhr
Montag Ruhetag

Preise

> 25 Jahre 4,00 €
18 - 25 Jahre 2,00 €
< 18 Jahren  und Senioren über 65 Jahre freier Eintritt

Hat dir diese Seite weitergeholfen?
Pubblicità per la vostra struttura |
|
Merkliste (0)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Unsere technische Abteilung wurde informiert.